Kärnten

Kärnten: Auto raste in Menschenmenge

21.08.2022 • 14:32 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die Staatsanwaltschaft hat das Unfallauto beschlagnahmt
Die Staatsanwaltschaft hat das Unfallauto beschlagnahmt Schusser

Elf Menschen wurden zum Teil schwer verletzt, darunter drei Kinder.

Beim “Kärntner IWD Auto Kleinslalom Cup”, einer traditionellen Motorsport-Veranstaltung, in der Gemeinde Reichenau im Bezirk Feldkirchen ist es Samstagnachmittag zu einem tragischen Unfall gekommen. Ein 35-jähriger Teilnehmer aus Klagenfurt kam gegen 15.30 Uhr plötzlich mit seinem Rennauto von der Strecke ab und raste in der Folge in die Zuschauermenge, bestätigte Martina Fischer von der Polizeiinspektion Bodensdorf.

“Der Fahrer hat offenbar die Kontrolle verloren”, sagt Einsatzleiter Helmut Gratzl, Kommandant-Stellvertreter der FF Patergassen. Der Wagen durchbrach nach ersten Erkenntnissen ungebremst den Gitterzaun, welcher der Absperrung der Strecke diente, und prallte in der Folge in dahinter stehende Zuschauer.

Laut Fischer wurden insgesamt elf Zuschauer verletzt, es gibt zwei Schwerverletzte. Unter den Schwerverletzten befindet sich laut Polizei ein achtjähriges Mädchen aus Deutschlandsberg in der Steiermark, beim zweiten Schwerverletzten handelt es sich laut Rotem Kreuz um einen erwachsenen Mann. Auch ein deutsches Ehepaar und seine beiden Kinder im Alter von zehn und 16 Jahren wurden verletzt. Die verletzten Personen wurden in die Krankenhäuser, UKH Klagenfurt, Klinikum am Wörther/See, LKH Villach und Krankenhaus Spittal/Drau, eingeliefert.

Kärnten: Auto raste in Menschenmenge
Die Polizei ermittelt jetzt die UnfallursacheFotograf

Ein Großaufgebot an Rettungskräften war sofort zur Stelle: Im Einsatz standen zwei Rettungshubschrauber, die Johanniter Unfallhilfe mit vier Fahrzeugen und 15 Helfern, das Rote Kreuz mit Notarzt und zwei Sanitätern, das Kriseninterventionsteam mit neun Männern und Frauen sowie die FF Patergassen mit drei Fahrzeugen und 18 Kameraden.

Unfallfahrzeug beschlagnahmt

Der weiße Toyota des Unfalllenkers wurde laut Polizei von der Staatsanwaltschaft Klagenfurt beschlagnahmt. Der Lenker ist unverletzt geblieben. Ob es sich um einen Fahrfehler oder ein technisches Gebrechen handelt, ist derzeit noch völlig unklar. Die Erhebungen zur Unfallursache laufen noch.

Kärnten: Auto raste in Menschenmenge
Der Wagen durchbrach den GitterzaunFotograf

Der Autoslalom “Race Cup” fand heuer zum 50. Mal statt. Bislang verliefen alle Veranstaltungen unfallfrei. 46 Rennboliden haben heuer teilgenommen. Die Teilnehmer kommen aus ganz Österreich und den Nachbarländern.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.