Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Susana

Eine Frau mit starkem Gespür

Viele Jahre lebte Susanne Mätzler (35) aus Andelsbuch im Ausland, stets auf der Suche nach ihrer Berufung. Ihr Gespür führte sie schlussendlich in ihre Heimat zurück, wo sie sich mit „suSana – Ganzheitliche Körperarbeit“ selbstständig machte.

Elisabeth Willi

Der Weg zu den Wurzeln und zur Berufung kann über Australien und Hawaii führen. So geschehen bei der 35-jährigen Susanne Mätzler aus Andelsbuch. Zwar ist sie in der Bregenzerwälder Gemeinde geboren und aufgewachsen, doch begann sie mit Anfang zwanzig in Australien als Tauchlehrerin zu arbeiten; erst in einem abgelegenen Dörfchen am Meer, dann auf Luxusjachten. Da Susanne sich sehr für die Lomi-Lomi-Nui-Massage der Hawaiianer interessierte, erkor sie Hawaii zu ihrem nächsten „Erfahrungsort“, wie sie es nennt.

Insgesamt zehn Jahre war Susanne unterwegs, sie spricht dabei von ihrer „Pilgerreise“. Währenddessen lernte sie Aborigines und Ureinwohner Hawaiis kennen, absolvierte Ausbildungen im Bereich alternativer Heilmethoden und war stets auf der Suche nach dem, was ihr ganzes Sein erfüllt. Ihre Berufung setzte sie schließlich in ihrer alten Heimat um: mit ihrem Ein-Personen-Unternehmen „SuSana – Ganzheitliche Körperarbeit“. „Sana“ ist das lateinische Wort für Gesundheit, außerdem ist ihr Firmenname ein Wortspiel mit ihrem Namen.

Ruhe und Entspannung

Im Zentrum „Oase“ in Bersbuch – zugehörig der Gemeinde Andelsbuch – bietet Susanne seit September 2011 ihre Behandlungen an. Eine ruhige, angenehme Atmosphäre herrscht in ihrem kleinen, hellen Raum, in dessen Mitte eine weiße Behandlungsliege steht, ein Räucherstäbchen verströmt wohltuenden Duft. Mit ihrer feinen, unaufdringlichen Stimme erzählt Susanne von ihrem Angebot: Aqua Relax, Ohren­kerzenbehandlung, Lomi Lomi Nui und ganzheitliche Voll- und Teilkörperbehandlungen. „Diese enthalten Elemente von verschiedenen Massage- und energetischen Techniken, sie können Entspannung, Linderung und, wenn es sein darf, Heilung von körperlichen sowie psychischen Beschwerden bewirken. Die Menschen fühlen sich danach wohl in ihrem Körper, voller neuer Energie und sind gestärkt mit innerem Vertrauen“, erklärt die feinsinnige Frau. Sie lässt sich stets vollkommen auf die Person ein und arbeitet sehr achtsam, mit Intuition, Respekt und Liebe. Dies erlernte sie nicht, sondern: „Das ist meine Gabe, die mir als kostbares Geschenk für dieses Leben mitgegeben worden ist.“

Starkes Vertrauen

Das Wissen um diese Fähigkeit bewirkte ein starkes Vertrauen: „Wenn ich diese Gabe schon erhalten habe, wird sich wohl der richtige Weg ergeben, sie auch einzusetzen“, dachte sich Susanne. Dieser Gedanke half ihr vor allem zu Beginn ihrer Selbstständigkeit. Zwar hatte sie immer wieder zum richtigen Zeitpunkt die Menschen getroffen, die sie mit ihrem Unternehmen unterstützten, doch tat sie anfangs vor allem eines: warten. Warten, bis Kundschaft kam. „Das musste ich aushalten“, sagt die Frau mit den sanften, hellbraunen Augen.

Mittlerweile hat sich dies geändert und zahlreiche, treue Kundinnen und Kunden lassen sich von Susanne behandeln. Apropos Kundinnen und Kunden: Auch wenn Energiearbeit und Massage etwas ist, das Frauen meist mehr anspricht als Männer, überwiegen bei der Andelsbucherin knapp die Herren. Vom Alter her ist ihre Klientel quer gemischt. Besonders ganz alte Personen sind sehr empfänglich für ihre Behandlungen.

Form der Kommunikation

Berührungen sind ein zentrales Thema im Leben von Susanne, die es immer schwierig fand, mit Worten zu kommunizieren und die Menschen damit zu erreichen. Schließlich wurde ihr während ihrer zehnjährigen Reise bewusst, dass auch die Berührung eine Form der Kommunikation ist.

Diese Erkenntnis – gepaart mit ihrem Interesse an Gesundheit und alternativen Heilmethoden natürlichen Ursprungs – führten sie zu ihrer Berufung, zu ihrer heutigen Tätigkeit. Jedoch war dies ein langer Weg und immer, wenn die Andelsbucherin merkte, dass ihre Entwicklungsmöglichkeiten an einem Ort erschöpft waren, änderte sie ihren Wohnsitz oder ihre Arbeit. Stets ließ sie sich dabei von ihrem Gespür leiten. Sie war aber auch mutig und bereit, Misserfolge hinzunehmen. Als sie etwa per Internet eine Lomi-Lomi-Nui-Schule in Hawaii gefunden hatte, spürte sie: Entweder wird es ein totaler Reinfall oder ein Lotto-Sechser. Sie schrieb sich für die sechsmonatige Ganztagesschule ein, reiste in den pazifischen Inselstaat und wusste bereits bei der Begrüßungsrede der Schulleiterin: „Ein Lotto-Sechser“, erzählt Susanne.

Als sie schließlich nach Andelsbuch zurückkehrte, war es nicht immer leicht für die Frau, da sie viele Jahre in komplett anderen Welten gelebt hatte: mal in einfachsten Verhältnissen, dann umgeben von extremem Luxus und schließlich mit dem sogenannten „Aloha-Spirit“ – der Herzlichkeit und friedlichen Lebensweise der Hawaiianer. Aber da sie ihre Aufgabe erkannt und ihr Klein­unternehmen gestartet hatte, übertauchte sie die schwierige Zeit. „Jetzt kann ich mich tief mit meinen heimatlichen Wurzeln verbinden, und ich genieße den Einklang meiner Lebenserfahrungen mit den hiesigen Werten, Traditionen und dem Wissen“, sagt Susanne. Ihr Beruf erfüllt sie immer wieder aufs Neue mit tiefer Freude sowie Dankbarkeit und sie hat ein starkes Vertrauen: „Es gibt eine Kraft, die immer auf mich schaut und mich führt.“

Kontakt

suSana – Ganzheitliche Körperarbeit

Susanne Mätzler

Oase Bersbuch 728

Andelsbuch

info@oase-susana.at

www.oase-susana.at

Artikel 2 von 2
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.