Wenn Männer Kinder betreuen

Männer bringen in der Kinderbetreuung viele wichtige Aspekte ein. Klaus hartinger (3)

Männer bringen in der Kinderbetreuung viele wichtige Aspekte ein.

 Klaus hartinger (3)

Nur zwei Prozent der Betreuer im Kleinkindbereich sind männlich. Im EKIZ in Feldkirch arbeiten gleich fünf Männer. Einer von ihnen ist Lukas Huber (31) aus Göfis. Er und seine Kollegen erfahren große Zustimmung, manchmal müssen sie allerdings auch Bedenken zerstreuen.

Von Susanne Geißler

susanne.geissler@neue.at

Zweimal in der Woche macht Lukas Huber mit einem zweiten männlichen Betreuer vom EKIZ (Eltern-Kind-Zentrum) Feldkirch gemeinsam mit den sechs Kindern der „Wichtelkinder“-Gruppe einen Ausflug. Manchmal gehen sie dabei durch die Feldkircher Innenstadt. Dann k

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area