Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Die wand

Einsam im alpinen Paradies

Literaturverfilmung. 1963 erschien Marlen Haushofers Roman „Die Wand“. Die Geschichte um eine Frau, die sich mitten in einer Gebirgslandschaft plötzlich mit einer unsichtbaren Wand vom Rest der offenbar von einer Katastrophe heimgesuchten Welt getrennt findet. Julian Pölser hat ihn nun verfilmt als eine Folge von Rückblenden, die von den aus dem Off gesprochenen Notizen der Frau ausgehen. Martina Gedeck liefert dabei eine eindrucksvolle Performance von Verhärtung und Versteinerung ab. Die traumhaften Naturaufnahmen hingegen wirken mehr als Kulisse eines Tourismus-Werbefilms denn als Hintergrund eines Dramas um psychische Abgründe und unerklärliche Menschheitskatastrophen.

■ Ab morgen im Kino.

Artikel 2 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.