Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Komposition steht neben Improvisation

Die 22. Hohenemser Chor- und Orgeltage wurden einmal mehr durch einen erfreulichen Publikumszuspruch bestätigt.

anna mika

Am Freitag stellte der Organist, Komponist und Leiter der „Bludenzer Tage zeitgemäßer Musik“ Alexander Moosbrugger Werke von Bach und Buxtehude solchen des schweizerisch-liechtensteinischen Komponisten Markus Wettstein gegenüber.

Das deutsch-schweizerische Vokalensemble „Cantissimo“ widmete sich beim Konzert am Sonntag vor allem neuerer Chormusik, geleitet von Markus Utz und unterstützt von Gerhard Weinberger an der Orgel. Im Zentrum stand dabei eine selbst zusammengestellte „Missa pacis“. Bewegten sich diese beiden Abende in ihrer Programmkonzeption schon abseits ausgetretener Pfade, so ist dies noch mehr zu sagen vom Samstagabend.

Unter dem Titel „Klanglichter“ erstand eine Feierstunde aus Kompositionen, Improvisationen und Lichtstimmungen, die faszinierte. Jürgen Natter an der Gollini-Orgel eröffnete den Abend mit Johann Sebastian Bach, doch wurde das weitere gedruckte Programm bald verlassen.

Metaphysisches Konzert

Die darin angeführten Werke von Gabriel Fauré, Arvo Pärt und Olivier Messiaen verbanden sich nahtlos mit Improvisationen. Zur Orgel hinzu kam das Cello von Isabella Fink und das Saxophon von Martin Franz, das allerdings in den zum Teil überaus zarten und sensiblen Klanggeweben der beiden anderen einige Male zu grell wirkte.

Im Nebel

Der vierte im Bunde dieses magischen Abends war der Lichtkünstler Thomas Bischofberger, der die Kirche St.Karl in verschiedene Farben tauchte, den Altarraum in mystische Nebelschwaden hüllte oder den Saxophonisten mit einem Strahlenkranz versah.

Der Jodler von Isabella Fink am Ende verzauberte das Publikum vollends und krönte diesen Abend, der zeigte, wie unverkrampft und gleichzeitig doch metaphysisch ein Konzert sein kann.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.