Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Erste Hinweise auf Kunsträuber

rotterdam. Nach dem Kunstraub in Rotterdam laufen die Ermittlungen der Polizei auf Hochtouren. Ein Rätsel bleibt, wer die berühmten Gemälde geraubt hat – denn sie sind unverkäuflich.

Einen Tag nach dem spektakulären Rotterdamer Kunstraub verfolgt die Polizei auf der Suche nach den Tätern erste Spuren. Zurzeit gehe man vier „sehr brauchbaren“ Hinweisen aus der Bevölkerung nach, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Eine Sondereinheit mit 20 Beamten ermittelt. Sie wertet auch Aufnahmen von Überwachungskameras aus der Kunsthalle aus.

In der Nacht zum Dienstag waren aus der Kunsthalle sieben kostbare Gemälde unter anderem von Pablo Picasso, Claude Monet und Henri Matisse gestohlen worden. Die Gemälde haben nach Schätzungen von Experten einen Wert von zusammen 50 bis 100 Millionen Euro, sind aber praktisch unverkäuflich.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.