Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Museumspreis geht an Museum Liaunig

Wien. Der 20. Österreichische Museumspreis geht heuer an das Kärntner Museum Liaunig. Die Auszeichnung des Kulturministeriums ist mit 20.000 Euro dotiert. „Das Museum Liaunig ist das gelungene Ergebnis einer Privatinitiative, die einen Kontrapunkt zu den traditionellen musealen Einrichtungen im kulturell interessanten Umfeld Südost-Kärntens darstellt“, zeigte sich Kulturministerin Claudia Schmied (S) vom Preisträger in einer Aussendung angetan. Im Museum Liaunig werden neben der zeitgenössischen österreichischen Kunst eine Sammlung afrikanischer Goldobjekte aus dem 19. und 20. Jahrhundert gezeigt.

Der mit 10.000 Euro dotierte Förderungspreis geht an das Wiener Museum auf Abruf (Musa). Das Wiener Musa wurde von der Jury vor allem wegen seiner Kombination aus Sammlung, Galerie und Verleih von Kunstwerken gewürdigt, während das Papiermachermuseum für seine „gelungene Präsentation von Firmengeschichte in Verbindung mit dem gesamten sozialhis­torischen Umfeld“ geehrt wurde. Zumindest über eine Anerkennungsurkunde sowie eine Hinweistafel freuen dürfen sich das Evangelische Diözesanmuseum Fresach, das Museum im Lavanthaus, die höchst gelegene Automobilausstellung der Welt in Salzburg, das Kunsthaus Wien Museum Hundertwasser sowie das Wiener Fußballmuseum Rapideum.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.