Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Ein Geschichtenerzähler mit Ritterschlag

Der Pianist Yunus Kaya führte sein Publikum musikalisch vom Orient bis in den Okzident.

anna mika

Es war ein Benefizkonzert für die Palliativstation des LKH Hohenems, das Programm nahm allerdings so gut wie keinen Bezug auf die besondere Thematik. Vielmehr lieferte Yunus Kaya, der 27-jährige Hohenemser mit türkischen Wurzeln, eine sehr persönliche Visitenkarte ab. Jeweils vor und nach der Pause durchlief er den Weg vom europäischen Repertoire bis hin zu orientalisch geprägten Werken.

Aberwitzig schwer

Vor der Pause war dies eine Sonatine von Ahmed Adnan Saygun, einem türkischen Komponisten des 20. Jahrhunderts. Ein spannendes Werk in westlich-klassischer Form, das vor allem im letzten Satz, überschrieben Horon, also Rundtanz, orientalische Skalen und Rhythmen verwendet. Wie auch der Abschluss des zweiten Teils, Mily Balakirevs orientalische Fantasie „Islamey“ war dieser spieltechnisch aberwitzig schwer, was Yunus Kaya aber atemberaubend gut meisterte. Mehr noch, er scheint Herausforderungen geradezu anzustreben. Doch nie ist ihm Virtuosität Selbstzweck, sondern vielmehr Grundlage eines tief und authentisch erlebbaren Ausdrucks. Vom ersten Ton der Barcarole in Fis-Dur von Frédéric Chopin an, vom charakteristischen Motiv der Ruderschläge dann, spürte man, dass hier ein Geschichtenerzähler in Klängen am Werk war, der in jedem Moment die Bedeutung des Gespielten fühlt und an sein Publikum weiterzugeben trachtet.

So gerieten die „Estampes“ von Claude Debussy zu dichten Stimmungsbildern, die „Gärten im Regen“, der „Abend in Granada“ und die „Pagoden“ erschienen vor dem inneren Auge. Und sehr lebendig erlebte man die „Poemes“ von Skriabin und die „Novelette“ von Schumann. Die Krone des Abends war jedoch die Sonate KV 281 von Mozart. Wer diesen so schwierig zu interpretierenden Komponisten so frech und witzig, dabei auch gesanglich und mit jedem Ton hochmusikalisch zu spielen versteht, verdient den musikalischen Ritterschlag.

Viel Beifall des vollen Saals und zwei Zugaben.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.