Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Rausch und Ekstase beim Salzburger Literaturfestival

salzburg. 30 Autoren, zwölf Spielstätten und ein griffiges Motto: Das sechste Literaturfest Salzburg steht von 22. bis 26. Mai im Zeichen von „Rausch und Ekstase“. Wie Jochen Jung, Verleger und einer von drei ehrenamtlichen Organisatoren dieses Literaturfestes gestern kritisch bemerkte, neige die deutsche Literatur zur Korrektheit und sorge sich zu viel darum, keine Fehler zu machen und „angesagt“ zu bleiben. „Wir finden, dass es eine sehr wichtige Aufgabe der Literatur ist, Grenzen zu überschreiten und ein Risiko einzugehen. Genau diese Frische wollen wir mit unserem Programm fördern“. Dafür haben Jung und seine Partner Christa Gürtler und Klaus Seufer-Wasserthal Literatur-Performer und Autoren wie Ruth Klüger, Navid Kermani, Walter Kappacher, Peter Esterhazy, Konrad Paul Liessmann, Eva Menasse, Robert Schindel, Juli Zeh und Claus Peymann eingeladen. Auch Gudrun Seidenauer, Alfred Kolleritsch, Felicitas Hoppe, Martin Amanshauser oder Ben Becker kommen nach Salzburg und lesen, diskutieren, singen und kommentieren Themen wie „Sprach:Genuss“, „Sprach:Welten“ oder „Sprach:Groteske“. Auch eine Literatur-Band ist engagiert – Lucy McEvil und ihre Musiker werden Texte von Federico Garcia Lorca bis Wolfgang Bauer verarbeiten.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.