Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Essbares Kriegs-Denkmal aus Keksen für Dresden

dresden. Ein Denkmal zum 100. Jahrestag des Beginns des Ersten Weltkriegs kommt aus Neuseeland nach Dresden. Kingsley Baird baut eine Skulptur aus Keksen, als Mahnmal gegen den Krieg. Sie soll ab 1. August 2014 im Militärhistorischen Museum der Bundeswehr ausgestellt und dann von den Besuchern aufgegessen werden. Die Vergänglichkeit des Denkmals soll die Sinnlosigkeit des Krieges ausdrücken.

Artikel 6 von 6
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.