Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

pompeji

Filmische Katastrophe

Klischeebeladen und unglaubwürdig ist Paul W. S. Andersons Version über den Untergang von Pompeji, die ab heute im Kino läuft.

Es ist eine der berühmtesten Naturkatastrophen der Geschichte: Im Jahr 79 nach Christus wurde die Stadt Pompeji von der Asche des ausbrechenden Vesuv verschüttet. Jetzt hat der britische Regisseur Paul W. S. Anderson seine Version der Geschichte auf die Leinwand gebracht – und begegnet der Natur- mit einer filmischen Katastrophe.

Die Geschichte in Kürze: Als der Sklave Milo (Kit Harington) mit Mitgefangenen auf dem Weg zu Gladiatorenkämpfen nach Pompeji ist, bleibt die Kutsche der schönen Kaufmannstochter Cassia (Emily Browning) im Schlamm stecken und eines der Pferde verletzt sich so böse, dass es keine Hoffnung mehr gibt. Milo kennt sich mit Pferden aus, hat Mitleid, bricht dem Tier das Genick – und er­obert so im Sturm das Herz der jungen Frau.

In Pompeji soll Milo gegen „Triumphator“ Atticus (Adewale Akinnuoye-Agbaje) antreten. Weil die beiden Männer mit den stahlharten Muskeln im jeweiligen Gegenüber aber einen Bruder im Geiste erkennen, kämpfen sie bald lieber gegen die römisch-imperialistische Macht als gegeneinander. Und so vergeht quälende Minute um quälende Minute mit immer neuen Gladiatorenkämpfen – unterbrochen von schmachtenden Blicken zwischen Milo und seiner Cassia, die ärgerlicherweise dem fiesen römischen Senator Corvus (Kiefer Sutherland) versprochen ist.

Eine sehr lange Stunde dauert es, bis der Vesuv dann endlich ausbricht, bis die Katastrophe beginnt, die bei Anderson zum beliebigen Schlussakt verkommt. Die klischeebeladene, unglaubwürdige Geschichte bietet immer wieder unfreiwillig komische Szenen. Anderson lässt kein noch so abgegriffenes filmisches Mittel aus.

Nicht einmal Kiefer Sutherland versucht, aus seiner Rolle des bösartigen Senators noch etwas herauszuholen. So verkommt die Figur – wie alle anderen in dem Film – zum Stereotyp, zum eindimensionalen Abziehbildchen.

■ Ab heute im Kino.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.