Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Literaturpreis für Stephan Alfare

wien/bregenz. Den Literaturpreis des Landes Vorarlberg erhält der Autor Stephan Alfare. Der mit 7000 Euro dotierte Preis wird am Montag, 16. Juni, im Landhaus überreicht. „Wie bereits im letzten Jahr hat auch die heurige Ausschreibung des Literaturpreises eine erfreulich große Resonanz in der Vorarlberger Literaturszene gefunden“, informierte Landesrat Sonderegger gestern. „Im Kreise der 44 Einreichungen befanden sich in gleichem Maße arrivierte Autorinnen und Autoren wie auch sehr junge, vielversprechende Talente.“ Die Entscheidung für den Preisträger wurde von der Kunstkommission Literatur getroffen.

Stephan Alfare (geboren 1966 in Bregenz) konnte sich in dem anonymisierten Juryverfahren mit einer Auswahl an Gedichten durchsetzen, die ursprünglich als Nebenprodukt seines letzten Romanprojektes entstanden sind. Die Jury überzeugte einerseits die existenzielle Note der Textproben und andererseits die technisch überzeugende Qualität der Dichtung.

Mit einem Arbeitsstipendium (1500 Euro) bedacht wurde der in Hohenweiler und München lebende André Pilz (geboren 1972 in Lauterach). Wie bereits in früheren Romanen setzt er sich auch in seinem aktuell eingereichten Textauszug intensiv mit sozialen Themen auseinander. Konkret geht es um einen jungen Mann mit migrantischer Herkunft, der nach einer nicht näher definierten Straftat auf der Flucht ist. Verhandelt werden dabei die Solidarität unter Außenseitern und die menschlichen Bindungen innerhalb der Herkunftsfamilien. Die Sprache bedient sich konsequent des Milieus und lebt von starken Dialogen.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.