Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Kunst- und Kulturverbände wollen ORF reformieren

Wien. Zahlreiche Kulturverbände haben gestern in Wien eine Reform des ORF gefordert. Angesichts eines geplanten Verkaufs des Funkhauses, der Sparmaßnahmen und sinkender Quote heimischer Produktionen im Programm sei man leider gezwungen, sich um den Kunst- und Kulturauftrag des ORF zu kümmern, bedauerte Gerhard Ruiss von der IG Autorinnen Autoren. „Wenn man sich jetzt nicht wehrt, wird es den ORF in dieser Form in ein paar Jahren nicht mehr geben“, warnte Ruiss. Ö1 und FM4 würden schrittweise zurückgefahren und die heimische Kultur in die Nische wie ORF III abgedrängt:

Die Gebührenrefundierung an den ORF müsse etwa von der Politik fortgeführt werden, um nicht bis zu 2000 Arbeitsplätze in der heimischen Filmwirtschaft zu gefährden, unterstrich Maria Anna Kollmann vom Dachverband Filmschaffende. Für eine fixe Quote heimischer Produktionen votierte Alexander Kukelka vom Österreichischen Komponistenbund, da die freiwillige Selbstverpflichtung des ORF offensichtlich nicht greife: „Mir fehlt hier der Mut, sich auf österreichisches Repertoire einzulassen.“ Dies beklagte auch Peter Paul Skrepek von der Musikergilde. Bei Ö3 sei etwa der Anteil österreichischer Interpreten von 2008 auf das 1. Quartal 2014 von 11,6 auf 4,7 Prozent gesunken.

Angesichts der Lage hätten sich nun schon 155 Kunst- und Kulturverbände hinter dem Forderungspapier „ORF-Reform sofort!“ versammelt. Darin wird etwa neben der Fortführung des Film-Fernsehabkommens in alter Höhe, einer Mitfinanzierung des „musikprotokolls“ des steirischen herbstes und der Konzentration auf öffentlich-rechtliche Inhalte auch die Rücknahme des geplanten Verkaufs des Funkhauses gefordert.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.