Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Bildhauer Oswald Stimm verstorben

Wien. Der österreichische Bildhauer Oswald Stimm ist tot. Der gebürtige Wiener verstarb bereits in der Nacht von Montag auf Dienstag im Alter von 90 Jahren, wie die Galerie Ulrike Hrobsky Mittwochabend mitteilte.

Der am 13. August 1923 in Wien geborene Künstler studierte nach seiner Rückkehr aus der englischen Kriegsgefangenschaft von 1946 bis 1949 unter Josef Müllner und Franz Santi­faller Bildhauerei an der Akademie der bildenden Künste in Wien. 1951 wanderte er nach Argentinien aus, wo er sich dem Konstruktivismus zuwandte und ingenieurhafte Prototypen schuf. Mitte der 1960er-Jahre wieder zurück in Wien, sei er „mit seinen konstruktiv-informellen Objekten aus Röhren und Kisten in der österreichischen Bildhauerei einen völlig neuen Weg“ gegangen.

1971 präsentierte Stimm seine Kisten- und Röhrenkonstrukte in der Secession, von 1973 bis 1982 lehrte er an der Akademie der bildenden Künste in Kinshasa, Zaire. Ab 1982 lebte und arbeitete der Wiener, der u.a. mit dem Theodor-Körner-Preis und dem Würdigungspreis der Stadt Wien ausgezeichnet wurde, wieder in seiner Heimatstadt.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.