Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Autor Leon de Winter wehrt sich gegen Kritik

amsterdam. Wenige Stunden vor der Uraufführung des Theaterstücks „Anne“ über das Leben von Anne Frank in Amsterdam hat der Autor Leon de Winter Kritik am kommerziellen Charakter zurückgewiesen. Wenn man eine breite Öffentlichkeit erreichen will, dann sei das unvermeidlich, sagte De Winter im niederländischen Fernsehen. „Bereits die Entscheidung 1947, das Buch zu veröffentlichen, war eine Kommerzialisierung.“

Das Stück „Anne“ wird heute Abend in einem extra dafür errichteten Theater in Amsterdam uraufgeführt. Der niederländische Autor De Winter und seine Frau Jessica Durlacher hatten im Auftrag des Anne Frank Fonds in Basel, der die Rechte des Tagebuchs besitzt, das Stück geschrieben. Mit „Anne“ werden erstmals Originalzitate aus den Tagebüchern des jüdischen Mädchens, die es im Versteck vor den Nationalsozialisten in Amsterdam geschrieben hatte, auf die Bühne gebracht.

Im Vorfeld hatten Kritiker über den „kommerziellen Charakter“ der Multimediashow geklagt. So hatte die Stiftung, die das Anne Frank Haus in Amsterdam verwaltet, kritisiert, dass das Theater auch Dinner-Arrangements und Snacks anbietet.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.