Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Nur eine Kleinigkeit und viele Tode

Das Schauspielhaus Wien war mit der Pro-duktion „Aller Tage Abend“ in Bregenz zu Gast.

angelika drnek

Die Theater-Allianz, jene vergangenes Jahr aus der Taufe gehobene Verbindung zwischen Theater Kosmos in Bregenz und vier anderen freien Theaterhäusern Österreichs, machte nun ein Gastspiel des Schauspielhauses Wien möglich. Am vergangenen Mitttwoch wurde Jenny Erpenbecks „Aller Tage Abend“ unter der Regie von Felicitas Brucker gegeben.

Erpenbecks Roman behandelt die Biografie einer Frau, die 1902 im galizischen Brody geboren wird – und acht Monate später schon stirbt. Oder eben auch nicht. Die Autorin lässt ihre Hauptfigur zwar insgesamt fünfmal sterben, aber viermal weiterleben – nach jeweils einem kurzen Intermezzo, in dem sich alle Figuren (samt Technikern) auf der Bühne versammeln und verschiedenste Überlebensszenarien der Protagonistin durchsprechen. Es bräuchte vielleicht „nur eine Kleinigkeit“, um das Sterben in ein Weiterleben zu verwandeln. So begegnet das Publikum dem überlebenden Mädchen später als junge Frau im Wien um 1918. Sie wird erschossen. Oder eben auch nicht. Die nächste Szene dann zeigt eine Kommunistin in Moskau – um die sowjetische Staatsbürgerschaft kämpfend. Die letzte Station schließlich ist das Altersheim. Diesmal geht es nicht mehr weiter.

Die Bühnenfassung Erpenbecks Texts stammt von Andreas Jungwirth, und es darf die Frage gestellt werden: Wann ist es wirklich sinnvoll, einen Roman auf die Bühne zu bringen? Sind die ersten Szenen bis zur Pause spannend und emotional berührend, flaut das Stück im zweiten Teil ins teilweise arg Lähmende, Monologische ab. Da macht es nicht mehr so viel Freude, den großartigen Schauspielern (genannt seien hier stellvertretend für das gesamte Ensemble Franziska Hackl und Steffen Höld) zuzusehen. Nach der zweieinhalbstündigen Aufführung verlässt man den Saal und weiß nicht so recht, was Regisseurin Brucker eigentlich erzählen wollte.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.