Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Erfolgsmodell Frühling

Tanzfestival „Bregenzer Frühling“ verbuchte seine bisher erfolgreichste Saison.

Sieben Veranstaltungen, 8000 Besucher, 100 Prozent Auslastung bei den Tanzabenden, 97 Prozent Auslastung bei den beiden Vorstellungen des aktionstheater ensembles im Festspielhaus Bregenz. Mit diesen Zahlen ist die gestern zu Ende gegangene Saison des Bregenzer Frühlings die bisher erfolgreichste.

Die Besucherstromanalyse des Festivals lässt erkennen, dass sich der Anteil der Besucher aus der Schweiz und Liechtenstein etwa verdoppelt hat. Kamen 2013 noch 6,7 Prozent des Publikums aus diesen beiden Nachbarländern, waren es heuer 12 Prozent. Vorarlberg stellte einen Anteil von 46,2 Prozent, während 41,8 Prozent aus Süddeutschland anreisten, um Choreografien von Hofesh Shechter, dem Nederlands Dans Theater 2 oder etwa der Akram Khan Company zu erleben.

Zur wirtschaftlichen Seite des „Bregenzer Frühlings“ sagt Wolfgang Fetz, künstlerischer Leiter des Festivals: „Wir können mit dem wirtschaftlichen Ergebnis – der Eigendeckungsgrad liegt bei etwa 45 Prozent – mehr als zufrieden sein.“ 30 Prozent des Budgets übernimmt die Stadt, rund 12 Prozent stammen vom Land, der Rest wird über Sponsoren finanziert.

Die 29. Auflage des Bregenzer Frühlings 2015 wird wieder einige renommierte Kompagnien ins Festspielhaus bringen. Die Planungen laufen bereits. „Wir sind schon seit geraumer Zeit inmitten intensiver Gespräche mit international renommierten Ensembles und sind zuversichtlich, dass wir wieder klangvolle Namen des internationalen Tanzes ins Festspielhaus bringen werden“,versichert Fetz.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.