Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Minimalistisches in Stein gehauen

Das Palais Liechtenstein in Feldkirch widmet sich den Arbeiten des Bildhauers Franz Rosei.

inge el-himoud-sperlich

Meditativ, ruhig und kompakt wirken die Skulpturen des Wiener Bildhauers Franz Rosei. Keine spektakulären Formen, nur ein kleiner Wulst oder minimale Einkerbungen im glatt polierten Stein sowie in seinen dunkel patinierten, matt glänzenden Bronzen.

Insgesamt 17 Steinskulpturen, acht Skulptuen aus Bronze und zwölf mit leichter Hand skizzierte Zeichnungen sind derzeit im Palais Liechtenstein in Feldkirch zu sehen. Der 66-jährige Künstler arbeitet ganz traditionell, entwirft mit dem Zeichenstift, lässt sich sensibel auf den sorgsam ausgewählten Stein ein. Eine leicht eingekerbte vertikale Mittelachse, symmetrisch verlaufende seitliche Einkerbungen – ein Torso ist zu erahnen. „Die Familie der Roseischen Plastik ist gekennzeichnet durch einen Satz von wiederkehrenden Zeichen, die einerseits an den Satz der Zahlen, anderseits an den der Musik erinnern. Was sie je einzeln ausdrücken, ist vorsprachlich, aber will doch zur Sprache hin. Über die vielfach anthropomorphe Grundgestalt erscheinen sie bald wie Verzauberte, wie Unerlöste, auch wie eingefrorene und iso­lierte Ausdrucksgesten.“ So beschreibt die Arbeiten der Romancier Peter Rosei, sein um ein Jahr älterer Bruder.

Patina verleihen

Es ist, als würde Franz Rosei mit den Marmorsteinblöcken aus Laas, dem weißen aus Carrara, dem cremefarbigen aus Portugal, dem Muschelkalk oder dem grün schimmernden Serpentin kommunizieren. Wie weit ist der Stein bereit, eine andere Form anzunehmen? Aufwendig ist auch der Prozess, dem rohen Bronzeguss jene dunkle schwarz-graue matte Patina zu verleihen. Rosei, der nur kurz an der Wiener Akademie studierte, schuf in den 60er-Jahren Skulpturen aus Betonguss, begann 1970 mit klassischer Steinbildhauerei und entwickelte ab 1985 sein Konzept für Bronzeskulpturen.

Die Ausstellung läuft noch bis 29. Juni.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.