Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Vaduz

„on lines“: Konzert zum Thema Linien

Als Rahmenprogramm der aktuellen Ausstellung „on lines“ im Kunstraum Engländerbau wird am Dienstag, dem 24. Oktober, um 20 Uhr bei freiem Eintritt ein Konzert veranstaltet. Es spielen Studierende der internationalen Cello- und Kammermusikklasse der australischen Cellistin Penelope Gunter-Thalhammer am Vorarlberger Landeskonservatorium. Die Musiker spielen ein Konzertprogramm zum Ausstellungs-Thema „Linien“.

Die ausgewählte Musik umspannt vier Epochen mit Werken von Bach und ­Besozzi, über Haydn und Reger, bis Ligeti, kulminierend in den schwebenden Melodien Rossinis’ „Wilhelm Tell“.

Musikalische Linien sollen die gezeichneten Linien der Künstlerinnen Bignia Wehrli, Lydia Wilhelm und Maureen Kägi umkreisen: So wird Johann Sebastian Bachs fließendes „Präludium“ in G-Dur für Cello solo in direkte Verbindung gesetzt zum unendlichen Fluss des Rheins in der Videoarbeit von Bignia Wehrli. Die „Allemande“ aus der „Suite in C-Dur“, das „Streichquartett in G-Dur“ von Joseph Haydn mit seinen klaren Linien und seiner strengen Form, das „Capriccio für Cello solo“ von György Sándorn Ligeti und die thematisch kreisende Fuge in c-Moll im „Präludium“ von Johann ­Sebastian Bach sollen ­ebenfalls das ­Linien-Thema in den ­Kunstwerken widerspiegeln.

Werke des italienischen Komponisten Alessandro Besozzi für Oboe und das großartige „Präludium“ für Cello solo von Max Reger vollenden das musikalische Programm. Infos gibt es unter www.kunstraum.li

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.