Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Feldkirch

„Potentiale“-Eröffnung mit Pizza- und Pastainnovationen

Festivalleiter Ingo Türtscher, Michael Hacker und Oliver Ruhm und Klaus Österle von der Agentur Zeughaus (v.l.). patice.at

Festivalleiter Ingo Türtscher, Michael Hacker und Oliver Ruhm und Klaus Österle von der Agentur Zeughaus (v.l.). patice.at

Mit der Eröffnung der Ausstellung „Pizzeria Digusto“ von Michael Hacker startete das dritte „Potentiale“-Festival.

Mit Michael Hackers „Pizzeria Disgusto“ feierte das „Potentiale“-Festival am Mittwoch in der Agentur Zeughaus ihre Eröffnung. Zum Auftakt des dritten „Festivals zur Stadtraumgestaltung Design, Fotografie und Medienkunst“ präsentierte der gebürtige Feldkircher Illustrator und Comiczeichner Hacker gestern erstmals seine neue Illustrationsreihe „Pizzeria Disgusto“. Hacker interpretiert klassische Pizza- und Pasta-Gerichte und -Begriffe neu und verleiht ihnen auf humorvolle Weise ein neues Gesicht. Zu sehen gibt es dabei etwa rachelustige Pizzaschnitten („Pizza Vendetta“) und gewalttätige Kartoffelbällchen („Gnocchi Balboa“). Die Ausstellung kann bis zum Ende des Festivals am 12. November besucht werden.

Pulverturm. Das Thema Typografie war nicht nur Gegenstand des „Potentiale“-Familientags am Donnerstag, sondern setzt sich auch im weiteren Festivalkalender fort. So produziert die in der Schweiz lebende Designerin und Illustratorin Natalie Born am Sonntag, dem 29. Oktober, von 12 bis 16 Uhr „Papercuts“ – eine „kontrast- und ideenreiche Welt der Buchstaben“ – live in der Festivalzentrale im Pulverturm. In einer Publikation mit Titel „Das Alphabet der guten Nachbarschaft“ wird gemeinsam mit den renommierten Schweizer Typografen Jost Hochuli und Roland Stieger der Beziehung zwischen der Ostschweiz und Vorarlberg nachgespürt.

Der durch das Studio Saal in ein Riesenkaleidoskop verwandelte Dachstuhl des Pulverturms ist von 31. Oktober bis 5. November Bühne eines experimentellen Schauspiels aus Schatten und Licht. Das Feldkircher Architektenduo greift Live-Klänge der Montforter Zwischentöne auf und bietet wechselnde Perspektiven auf Raum und Konstruktion an. Der zu diesem Zweck wiedereröffnete Pulverturm steht für die Dauer des Festivals von Dienstag bis Samstag von 14 bis 22 Uhr und sonntags von 12 bis 20 Uhr offen.

Als Festival-Fixpunkte gelten auch heuer die „Potentiale Messe“, die Leerstandsbespielung durch „Talente“ und die Präsentation der durch das Land ausgezeichneten Gestaltungsarbeiten.

Infos: www.potentiale.at

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.