Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Schaan

„Geächtet“: Intelligent, böse und ironisch

„Geächtet“ ist in Schaan zu sehen.  Birgit Hupfeld

„Geächtet“ ist in Schaan zu sehen.  Birgit Hupfeld

Das prämierte Stück von Ayad Akhtar ist als Gastspiel des Schauspielhauses Dortmund in Schaan zu sehen.

Das Theater am Kirchplatz bringt ein Gastspiel des Schauspielhauses Dortmund in die Region: Das mit dem Nestroy-Autorenpreis geehrte Stück „Geächtet“ von Ayad Akhtar gehört zu den meistgespielten Theaterstücken der vergangenen Jahre. Es geht dabei um die Frage, ob und wie sehr Religion und ethnische Zugehörigkeit das friedliche Miteinander einer globalen Gesellschaft beeinflussen. Die Inszenierung von Kay Voges ist am Dienstag, dem 5., und Mittwoch, dem 6. Dezember, jeweils um 20 Uhr im SAL am Lindaplatz in Schaan zu sehen.

Zum Inhalt des Stücks: Zwei Paare treffen sich in einem Apartment in New York. Alle vier Charaktere haben gutdotierte Jobs und pflegen einen ähnlichen Lebensstil. Sie sind gebildet, wortgewandt, geben sich aufgeklärt und kultiviert. Das Besondere: die Konstellation der beiden Paare. Da ist Amir, erfolgreicher Anwalt, der sich als pakistanisch-stämmiger Muslim von seiner Religion losgesagt hat. Seine Frau Emily, weiß und protestantisch, ist eine von islamischer Kunst inspirierte Malerin und steht kurz vor dem Durchbruch. Isaac ist amerikanischer Jude und mit Jory, einer afroamerikanischen Juristin und Kollegin von Amir, verheiratet. Berufliches und Privates vermengen sich bei dem Treffen – bis die Rede auf 9/11 kommt.

„Geächtet“ folgt laut einer Aussendung dem Stil intelligenter, böse-ironischer Stücke, in denen Plauderton und Eskalation um Haaresbreite nebeneinander liegen. Es ist ein Stück Gegenwartsdramatik, komisch und tragisch zugleich, voll geschliffener Dialoge mit feiner, böser Ironie.

„Geächtet“, von Ayad Akhtar.Infos und Karten: www.takl.li, vorverkauf@tak.li

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.