Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Hohenems

Buchpräsentation im Jüdischen Museum

Niko Hofinger.  Veranstalter

Niko Hofinger.  Veranstalter

Morgen, am Donnerstag, präsentieren der Autor Niko Hofinger und der Verleger Bernd Schuchter Hofingers Werk „Maneks Listen“. Um 19.30 Uhr wird die Lesung und ein Gespräch im Jüdischen Museum Hohenems veranstaltet.

Das Buch handelt, wie in einer Ankündigung zu lesen ist, von einer kuriosen Begebenheit: Ernst Beschinsky war, so viel ist sicher, Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde von Tirol und Vorarlberg von 1976 bis 1987. Ausgezeichnet mit den höchsten Landes-Verdienstmedaillen und städtischen Ehrenkreuzen, blieb er doch relativ unbekannt in der Tiroler Öffentlichkeit. Der Regisseur eines Dokumentarfilms über Beschinsky, Yair Lev, erzählt dann allerdings, dass sein Großvater ebenfalls Ernst Beschinsky geheißen habe und am selben Tag 1902 in Wien geboren wurde. Bald stellt sich heraus, dass einer der beiden Herren der „echte“ und einer der „falsche“ Beschinsky gewesen sein muss.

„Maneks Listen“ ist die Reaktion des ehemaligen Präsidenten auf die Recherchen zu seiner Geschichte. Er diktiert dem Haushistoriker der IKG Innsbruck, Niko Hofinger, der auch für den Film großteils die Recherche besorgt hat, in vermischten Episoden sein Leben.

Infos: jm-hohenems.at

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.