Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Unsane – Ausgeliefert

Hilflos gefangen im Alptraum

Sawyer findet sich in der psychia­trischen Klinik wieder. Twentieth Century fox

Sawyer findet sich in der psychia­trischen Klinik wieder. Twentieth Century fox

Psychothriller mit Kritik an der Pharma- und Psycho-Industrie.

Steven Soderbergh gehört zu den renommiertesten Kinokünstlern. Dieses Mal hat er einen Film komplett mit dem iPhone gefilmt. In „Unsane“ erzählt er von einer jungen Frau, die gegen ihren Willen in einer Einrichtung für psychisch Erkrankte festgehalten wird.

Eigentlich wollte sich Sawyer Valentini (Claire Foy) nur kurz beraten, sich nur kurz helfen lassen. Dass sie eine mentale Last mit sich herumschleppt, ist schon eingangs spürbar: Wie sie mit Kunden am Telefon umspringt (sie arbeitet in einem Finanzinstitut), wie sie plötzlich eine Art von Panik befällt bei der abendlichen Verabredung mit einem Mann. Nicht ohne Grund ist Sawyer vor ein paar Monaten umgezogen: Ein Stalker hatte es auf sie abgesehen.

Das Unheil nimmt seinen Lauf, als sie professionelle Hilfe sucht, sich zu einem Gespräch in eine Klinik begibt. In dieser psychiatrischen Einrichtung nämlich wird Sawyer fortan festgehalten, und das gegen ihren erklärten Willen. Bald gibt es die ers­ten sedierenden Medikamente; auch mit dem verzweifelten Anruf bei der Polizei kann sich Sawyer nicht befreien aus diesem Alptraum. Damit nicht genug: Ausgerechnet in einem der Klinikpfleger erkennt Sawyer ihren einstigen Peiniger, den Stalker.

Fragezeichen. Steven Soderbergh ist ein eigenwilliger Kopf, der keine Lust darauf hat, sich Erwartungen unterzuordnen. Der zwar recht stringent erzählte Thriller ist viel zu sperrig (was auch an den unperfekten iPhone-Bildern liegt) und ja, auch frustrierend. Man verlässt ihn mit Fragezeichen im Kopf. Claire Foy hingegen, sehr präsente Hauptdarstellerin des Films, bemüht sich redlich, ihr Leiden glaubwürdig erscheinen zu lassen.

Dass man zwischendurch an Psychiatrieklassiker wie „Einer flog über das Kuckucksnest“ denken muss, ist ein Nebeneffekt, der unterstützt wird durch die kaum gefällige, paradoxerweise fast altmodisch anmutende, durchs iPhone generierte, semidokumentarisch anmutende Bildästhetik.

 Ab morgen im Kino.

<p class="caption">Sawyer findet sich in der psychia­trischen Klinik wieder. Twentieth Century fox</p>

Sawyer findet sich in der psychia­trischen Klinik wieder. Twentieth Century fox

<p class="caption">Sawyer findet sich in der psychia­trischen Klinik wieder. Twentieth Century fox</p>

Sawyer findet sich in der psychia­trischen Klinik wieder. Twentieth Century fox

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.