Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Götzis

Spaziergang bei „Musik in der Pforte“

Das musikalische Trio für den Spaziergang.  Veranstalter

Das musikalische Trio für den Spaziergang.  Veranstalter

Die Spaziergangs-Saison im Rahmen von „Musik in der Pforte“ geht an diesem Wochenende weiter: In der

Wallfahrtskirche St. Anna in Arbogast wird am Sonntag, dem 8. Juli, um 17 Uhr das Trio mit dem Gitarristen Alexander Swete, der Flötistin Claudia Christa und dem Bratschisten Klaus Christa zu hören sein.

Martin Bubers Worte leihen diesem Spaziergang den Titel: „Alles wirkliche Leben ist Begegnung“. Wenn das Trio auftritt, erhält das Zitat von Martin Buber einen musikalischen Ausdruck.

Anlässlich des Jubiläums „20 Jahre Musik in der Pforte“ spielen die drei ein besonderes Programm: Die Serenade op. 8 von Ludwig van Beethoven entfaltet in der Bearbeitung von Wenzeslaus Matiegka für diese Besetzung einen besonderen Reiz, heißt es in einer Aussendung. Die Serenade op. 86 von Anton Bernhard Fürstenau ist eine große Entdeckung für diese Besetzung. Alexander

Swete wird mit einer Suite des Lautenisten Robert de Visée vom Hofe Ludwig XIV. zu hören sein. Gemeinsam mit Klaus Christa an der Viola wird er auch einige Lieder aus „Die schöne Müllerin“ von Franz Schubert instrumental spielen.

Den Spaziergang um 15.30 Uhr vom Götzner Schwimmbad führt der Autor und langjährige Referent im Bildungshaus St. Arbogast Bruno Dörig. Musikalisch wird der Gitarrist Michal

Svoboda zur Arbogaster Wallfahrtskirche begleiten.

Es ist auch möglich, nur am Konzert um 17 Uhr teilzunehmen. Karten: v-ticket.at

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.