Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Feldkirch/Ludwigshafen

Weingartner erhält neuen Regiepreis

Hans Weingartner.  AP

Hans Weingartner.  AP

Der gebürtige Feldkircher Hans Weingartner wird als erster Filmemacher mit dem neu geschaffenen „Regiepreis Ludwigshafen“ ausgezeichnet. Der 47-Jährige erhält den Preis vom Festival des deutschen Films in Ludwigshafen für seinen aktuellen Film „303“, wie eine Festivalsprecherin am Donnerstag mitteilte.

Das Roadmovie erzählt von einer romantischen Reise durch Europa. Beide Protagonisten sind 24, beide studieren in Berlin. Jule ist just durch ihre Biochemie-Prüfung gerasselt, Politikstudent Jan hat das von ihm ersehnte Stipendium nicht erhalten. Und es gibt noch eine Gemeinsamkeit: Beide zieht es in den Süden Europas. Jule möchte zu ihrem Freund, der in Portugal an seiner Doktorarbeit sitzt; Jan endlich in Spanien seinen leiblichen Vater kennenlernen. Die beiden Hauptfiguren werden verkörpert von den jungen deutschen Schauspielern Mala Emde und Anton Spieker. „303“ hatte auf der Berlinale in diesem Jahr Premiere gefeiert. Kinostart ist am kommenden Donnerstag.

Der erstmals verliehene „Regiepreis Ludwigshafen“ soll auf ein Werk hinweisen, das herausragt aus der Menge der Filme eines Jahres. Die Verleihung der undotierten Auszeichnung wird am 7. September veranstaltet. Das Festival des deutschen Films in Ludwigshafen läuft vom 22. August bis 9. September.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.