Klingende Zeitstrukturen und Totenklage

Texterin Katharina Klein (links), Konzertmeister Pawel Zalejski (Mitte), das SOV und Dirigent Ektoras Tartanis (rechts) beim Applaus für „Wartezeitenmusik“ von Gerda Poppa. maurice Shourot

Texterin Katharina Klein (links), Konzertmeister Pawel Zalejski (Mitte), das SOV und Dirigent Ektoras Tartanis (rechts) beim Applaus für „Wartezeitenmusik“ von Gerda Poppa.

 maurice Shourot

Gut gestimmt und mit bester Publikumsresonanz ging am Samstag im Funkhaus das von Ensemble Plus, Literatur:Vorarlberg, SOV und ORF Landesstudio verantwortete Festival Texte & Töne über die Bühne.

Von Katharina von Glasenapp

Für die Rezensentin begann der Abend mit der Präsentation der Kurzhörspiele durch Jasmin Ölz von der Kulturredaktion und Wolfgang Mörth, Obmann von Literatur:Vorarlberg. Führte Julian Nagel mit „3 Uhr“ zu überraschenden nächtlichen Begegnungen im Schwimmbad eines Nobelhote

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.