Personalia:Doppelter Wandel im SOV

Nicht mehr beim SOV: Heißbauer (l.) und Korsten. Dietmar Mathis (2)

Nicht mehr beim SOV: Heißbauer (l.) und Korsten. Dietmar Mathis (2)

Im Herbst löste Sebastian Hazod Thomas Heißbauer als Geschäftsführer ab. Gerard Korsten bestritt sein letztes Konzert.

Reichlich Bewegung an der Spitze des Symphonieorchesters Vorarlberg gab es dieses Jahr: Der ehemalige Geschäftsführer des Orchesters Thomas Heißbauer ist nun Künstlerischer Leiter der Kulturvereinigung Salzburg und damit in seine Heimatstadt zurückgekehrt. Bis Ende Oktober war er noch in Vorarlberg

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.