dornbirn

„Hingeschaut“ startet mit Dokumentation

Stefan Bohun begibt sich mit seinen Brüdern auf Spurensuche nach Jakob, der sich 2014 das Leben nahm. Mischief Films/Stefan Bohun

Stefan Bohun begibt sich mit seinen Brüdern auf Spurensuche nach Jakob, der sich 2014 das Leben nahm. Mischief Films/Stefan Bohun

Die pro mente Reihe zeigt filmische Werke über psychische Erkrankungen. Die Doku „Bruder Jakob, schläfst du noch?“ ist eine persönliche Annäherung an das Thema Suizid.

Die pro mente Filmreihe „Hingeschaut“ widmet sich ab heute am Spielboden Dornbirn wieder psychosozialen Themen und psychischen Erkrankungen – um diesen einen öffentlichen Raum zu geben. Ziel ist es laut einer Aussendung, seelische Erkrankungen zum Gesprächsthema zu machen, zu informieren, aufzukläre

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.