Maigret und die desolate Pfeife

Gewiss ein Coup des Jahres: Der allererste Maigret-Roman von Georges Simenon tauchte auf.

Von Werner Krause

Alles ist auf Anhieb vertraut. Das Kommissariat am Pariser Quai des Orfèvres, darin ein völlig verrauchtes Zimmer, in dem spätabends noch das Licht brennt. Am Schreibtisch sitzt ein recht fülliger, griesgrämiger Kommissar, der ständig seine Pfeife stopft. Der Kanonenofen hat eher di

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.