Mutige „Ottokar“-Inszenierung mit Schwung

Aufstieg und Fall eines Herrschers: „König Ottokar“ am Vorarl­berger Landestheater. Anja Köhler (4)

Aufstieg und Fall eines Herrschers: „König Ottokar“ am Vorarl­berger Landestheater.

 Anja Köhler (4)

Am Anfang etwas sehr turbulent, aber konsequent inszeniert. Jürgen Sarkiss überzeugt als König Ottokar.

Von Lisa Kammann

lisa.kammann@neue.at

Das Vorhaben war kein einfaches: Mit Johannes Leppers Inszenierung von Grillparzers „König Ottokars Glück und Ende“ am Vorarlberger Landestheater sollte das Trauerspiel von Klischees und historischen Unschärfen befreit und der „allgemein gültige Kern der Erzählung

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.