Unmittelbares, erstrangigesKunstschaffen

Im großen Bild eine Arbeit von Lukas Moll. Kleine Bilder: Werke von Irmgard Welte (oben), Savas Kilinc vor einem seiner Werke. Wolfgang Ölz (1)/Savas kinilc (1)/Lukas Moll (1)

Im großen Bild eine Arbeit von Lukas Moll. Kleine Bilder: Werke von Irmgard Welte (oben), Savas Kilinc vor einem seiner Werke.

 Wolfgang Ölz (1)/Savas kinilc (1)/Lukas Moll (1)

Fünf Künstler aus dem Atelier Vorderland der Lebenshilfe stellen im ORF-Funkhaus ihre künstlerisch veritablen Werke aus.

Von Wolfgang Ölz

neue-redaktion@neue.at

Von etwa hundert Menschen mit einer Beeinträchtigung oder einer Mehrfachbehinderung in den drei Ateliers der Lebenshilfe in Götzis, Lustenau und Rankweil gibt es eine kleine Gruppe, die Potenzial für eine ganz eigene künstlerische Entwicklung hat. Im ORF-Funkhau

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area