Bayreuth

Neuer „Tannhäuser“ erzeugt unterschiedliche Reaktionen

Stephen Gould (Tannhäuser) und Elena Zhid­kova (Venus). APA

Stephen Gould (Tannhäuser) und Elena Zhid­kova (Venus). APA

Kurzweiliger „Tannhäuser“ bei den Bayreuther Festspielen. Buh-Rufe vor allem für Dirigent Valerij Gergijev.

Trotz hoher Temperaturen im Bayreuther Festspielhaus war er sehr kurzweilig, der neue „Tannhäuser“. Regisseur Tobias Kratzer gelang am Donnerstag mit seiner Version vom „Sängerkrieg auf der Wartburg“ nichts weniger als ein Kunststück: Selbst nach Stunden im stickigen Festspielhaus bei gefühlten 40 G

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area