Innsbruck

Verrat, Liebe und Treue in Broschis „Merope“

David Hansen als Epitide.  APA

David Hansen als Epitide.  APA

Geglückter Auftakt der Innsbrucker ­Festwochen der Alten Musik mit „Merope“ von Riccardo Broschi.

Eine Königin trauert um Kinder und Ehemann, ein Tyrann will ihr Königreich an sich reißen: Bei der Premiere der Oper „Merope“ von Riccardo Broschi konnte das Publikum am Mittwochabend voll in die Unterhaltungswelt des Barock eintauchen. Als Auftakt für die Innsbrucker Festwochen der Alten Musik wurd

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area