Bregenz

Eintauchen in eine spannende Klangwelt

Roland Schueler benutzte nicht immer sein Violoncello zur Klang­erzeugung. Bregenzer Festspiele/Anja Köhler

Roland Schueler benutzte nicht immer sein Violoncello zur Klang­erzeugung.

 Bregenzer Festspiele/Anja Köhler

Alexander Moosbrugger präsentierte im KUB Konzert ­eigene Werke und solche von prägenden Komponisten.

Spannend, emotional wirkend und auch erkenntnisreich war das KUB Konzert der Bregenzer Festspiele am vergangenen Sonntag, das heuer auch den vierten Einblick in das Opernatelier bildete. Wie berichtet, wird 2020 der Vorarl­berger Komponist Alexander Moosbrugger die Oper „Wind“ präsentieren, welche m

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area