Salzburg

Festspiele: Verdi, Karajan, Muti, und ein Requiem de luxe

Mehr der Musik gehuldigt als dem Kreuz: Dirigent Riccardo Muti.SF/Marco Borelli

Mehr der Musik gehuldigt als dem Kreuz: Dirigent Riccardo Muti.

SF/Marco Borelli

Dieses Requiem ist kein Kind von Traurigkeit: Zum 30. Todestag Herbert von Karajans hat Riccardo Muti seinem einstigen Förderer bei den Salzburger Festspielen am Dienstagabend eine Totenmesse de luxe gewidmet – die sich in der um den Maestro gescharten Starbesetzung allerdings mehr nach opulentem Le

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area