Kunstpreis für Christine Lederer

Christine Lederer vor ihrem prämierten Werk und die Ausstellung in der Galerie Hollenstein. Kleines Bild links: bei der Preisverleihung.Wolfgang Ölz (1)/Galerie Hollenstein — Kunstraum und Sammlung/Miro Kuzmanovic (1)/Udo Mittelberger (1)

Christine Lederer vor ihrem prämierten Werk und die Ausstellung in der Galerie Hollenstein. Kleines Bild links: bei der Preisverleihung.

Wolfgang Ölz (1)/Galerie Hollenstein — Kunstraum und Sammlung/Miro Kuzmanovic (1)/Udo Mittelberger (1)

Die Bludenzerin Chris­tine Lederer erhielt den Hypo Vorarlberg Kunstpreis für ihre Arbeit „Am liebsten trage ich ein Bügelbrett“.

Von Lisa Kammann

lisa.kammann@neue.at

Zum zehnten Mal wurde der Kunstpreis der Hypo Vorarlberg verliehen. 120 Kreative haben 192 Werke eingereicht, die international besetzte Jury wählte daraus eine Arbeit von Christine Lederer. Die 1976 in Bludenz geborene Künstlerin erhielt am Montagabend die mit 10

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area