Der Künstler, der nackte Körper dirigiert

Spencer Tunick im Flatz-Museum. Großes Bild: Vor seinem Werk im Ernst-Happel-Stadion. Links: Frühe Arbeit in New York.  Klaus hartinger (2)/Spencer Tunick (1)

Spencer Tunick im Flatz-Museum. Großes Bild: Vor seinem Werk im Ernst-Happel-Stadion. Links: Frühe Arbeit in New York.  Klaus hartinger (2)/Spencer Tunick (1)

Retrospektive von Spencer Tunick im Flatz-Museum: eine spannende Reise durch das Œuvre.

Von Lisa Kammann

lisa.kammann@neue.at

Es gibt wenige bildende Künstler der Gegenwart, die der Mehrheit der globalen Bevölkerung, auch außerhalb der Kunstszene, bekannt sind. Spencer Tunick gehört zu dieser Minderheit, und wem seine Name kein Begriff ist, der hat zumindest schon von seinen Arbeiten geh

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area