Die Alpinale kehrt nach Bludenz zurück

Stefan Kirisits, Manuela Mylonas, Chris­toph Thoma und Jürgen Schacherl (v.l.). Großes Bild: der Vorplatz der Remise wird zur neuen Open-Air-Spielstätte. Bludenz Kultur (2)

Stefan Kirisits, Manuela Mylonas, Chris­toph Thoma und Jürgen Schacherl (v.l.). Großes Bild: der Vorplatz der Remise wird zur neuen Open-Air-Spielstätte.

 Bludenz Kultur (2)

Nach 16 Jahren siedelt sich die Alpinale ab 2020 wieder in Bludenz an. Heute gibt es die Horrorkurzfilmnacht in der Remise.

Von Lisa Kammann

lisa.kammann@neue.at

Kurz bevor heute die Horrorkurzfilmnacht „Obacht!“ der Alpinale startet, wurde am Mittwoch zur Pressekonferenz in die Remise geladen. Dabei ging es keineswegs „nur“ um eine Programmpräsentation: Wie Vertreter der Stadt Bludenz und auch des Kurzfilmfestivals enthül

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.