Unterwegs auf der Straße nach Absurdistan

Mit seinem Roman „Die Parade“ verhilft Dave Eggers dem Existenzialismus zu neuer Präsenz. Albert Camus würde wohl anerkennend salutieren. Von Werner Krause

Weit herum kommt man in den Romanen von Dave Eggers. So landet sein Protagonist in „Ein Hologramm für den König“ in der Wüste von Saudi-Arabien, wo ein völlig absurder Auftrag in die Tat umgesetzt werden soll. „Der Mönch von Mokka“ wiederum ist eine faszinierende, spannende kulturhistorische Erdumru

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.