Kultur

Jeden Tag ein Türchen zu öffnen

30.11.2020 • 17:56 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Lisa Suitner mit ihrem sympathischen Assistenten Oyiat. <span class="copyright">Veranstalter</span>
Lisa Suitner mit ihrem sympathischen Assistenten Oyiat. Veranstalter

Adventskalender für Kinder und Lyrik-Publikumspreis vergeben.

Am Montag wurden Details zum Adventskalender des Theaters am Saumarkt bekannt, der in der Vorweihnachtszeit 24 Kinderkulturerlebnisse online zur Verfügung stellt. Die Feldkircher Bühne ist unter anderem bekannt für das reichhaltige Kinderprogramm im Dezember. Ob vor Weihnachten noch Veranstaltungen angeboten werden können ist aber höchst fraglich, und so wurden Künstler eingeladen, ihre Kinderkunst im Rahmen eines digitalen Adventskalenders zugänglich zu machen.

TheaterKinder

Der Lockdown traf auch die Arbeit der „Saumarkt TheaterKinder“ unter der Leitung von Lilly und Manfred Melchhammer hart. Seit Frühherbst wird das neue Weihnachtsstück geprobt, die folgenden Verschärfungen für Kulturveranstalter haben die Arbeit erschwert, der zweite Lockdown schließlich unmöglich gemacht. „Es ist für den Zusammenhalt und die Theaterarbeit der Saumarkt TheaterKinder natürlich ein herbe Entäuschung,“ so Manfred Melchhammer. Nun werden im Saumarkt Adventskalender auch Beiträge der Gruppe zu sehen sein.

Die Saumarkt TheaterKinder. <span class="copyright">Veranstalter</span>
Die Saumarkt TheaterKinder. Veranstalter

Auch mit dabei: Clown-Künstlerin Lisa Suitner mit ihrem Assistenten Oyiat, Clown Dido, Ulrich „Gaul“ Gabriel – und am 24. Dezember wird auch der obligatorische „Weihnachts-Kasperl“ nicht fehlen. „Ich hoffe sehr, die Kinder haben auch mit unseren filmischen Kasperlabenteuer Ihren Spaß“, wünscht sich der Puppenspieler und Leiter des Theater Minimus Maximus, Johannes Rausch.

Lyrik-Publikumspreis

Der Feldkircher Lyrikpreis wird üblicherweise mit einer Gala am Saumarkt-Theater gefeiert. In diesem Jahr wurde der Preis an Tobias Pagel vergeben, den zweiten Platz machte Simone Scharbert – wir berichteten. Nun wurde auch der Gewinner des Publikumspreises bekanntgegeben, der heuer erstmals Teil der Auszeichnung ist. Die Wienerin Monika Vasik (geboren 1960) konnte das – in diesem Jahr virtuelle – Publikum für sich gewinnen. Vasik ist Autorin, Rezensentin, und Mitverantwortliche der „poesiegalerie“. Sie schrieb mehrere Lyrikbände, zuletzt „hochgestimmt“ (Elif Verlag 2019). Auf der Homepage des Theaters sind Videos zu finden, in welchen die Autoren ihr Werk präsentieren.

Der Adventskalender ist ab 1. Dezember abrufbar. Die Beiträge der Lyrikpreis-Autoren sind bereits auf der Homepage zu sehen: www.saumarkt.at