Kultur

Spezielles Jänner-Programm

18.12.2020 • 20:20 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Stephanie Gräve. <span class="copyright">Anja Köhler</span>
Stephanie Gräve. Anja Köhler

Landestheater will im Jänner kleinere Produktionen zeigen.

Stephanie Gräve, Intendantin des Vorarlberger Landestheaters, hatte diesmal – schon vor der Verkündung des Lockdowns nach Weihnachten – einen Wissensvorsprung, wie sie am Freitag im Gespräch berichtete. Denn vom Theatererhalterverband kam vorab die Information, dass ab 18. Jänner wieder gespielt werden könne – unter den nun bekannten Bedingungen, so dürfen nur Personen mit einem negativen Covid-19-Testergebnis Kulturveranstaltungen beiwohnen. Wie genau dies überprüft werden soll, wusste Gräve noch nicht. 

“Wir wollen spielen, und wir kriegen das hin”

Stephanie Gräve, Intendantin des Vorarlberger Landestheaters

Weiters habe der Theatererhalterverband den Häusern vorab mitgeteilt, dass ab 18. Jänner eine Indoor-Vorstellung vor 500 Zuschauern bzw. bei 50 Prozent der Platzkapazität möglich sein wird, jedoch nur Vor- und Nachmittags. Deshalb sieht Gräve im Moment keine Möglichkeit, im Jänner das gesamte Abonnementpublikum zu versorgen. Die geplanten Vorstellungen am Landestheater unter der Woche werden abgesagt – es gebe genügend Zuschauer, die an den Werktagen tagsüber arbeiten müssten, so die Intendantin. Das für Jänner geplante Gastspiel „King Size“ ist damit verschoben, Gräve bemühe sich derzeit, einen späteren Termin zu finden. „Das Ziel ist, dass wir keine weiteren Produktionen mehr absagen müssen“, sagte sie. „Wir wollen spielen, und das kriegen wir hin“, zeigte sich die Intendantin optimistisch. Geplant ist daher ein Sonderprogramm für den Jänner mit kleineren Produktionen am Wochenende. 

Weihnachts-Video

Für die Weihnachtszeit hat sich das Team des Landestheaters schon mal eine kleine Überraschung ausgedacht: Ab 20. Dezember wird das Ensemble in einem Video mit Weihnachtsgeschichten und musikalischen Beiträgen die Festtage einläuten. Der Link zum Video wird am Sonntag um 19.30 Uhr auf der Website zu finden sein und bis zum 30. Dezember zur Verfügung stehen. Infos gibt es unter www.landestheater.org.

Du hast einen Tipp für die NEUE Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@neue.at.