Kultur

Poolbar-Festival wird 2022 wieder lauter

16.08.2021 • 22:30 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Tolle Stimmung mit Cari Cari beim letzten poolbar-Wochenende. <span class="copyright">Eva Sutter</span>
Tolle Stimmung mit Cari Cari beim letzten poolbar-Wochenende. Eva Sutter

Positive Bilanz nach der diesjährigen Ausgabe mit 21.500 Besuchern.

Sehr glücklich ist Herwig Bauer, Leiter des poolbar-Festivals, über den Verlauf der diesjährigen Ausgabe, die am vergangenen Sonntag mit dem Jazzbrunch ausgeläutet wurde. Selbst wenn das Wetter an einigen Tagen die sommerliche Stimmung getrübt hat, kamen etwa doppelt so viele Besucher wie in der Corona-Ausgabe des Festivals 2020. Vom 8. Juli bis zum 15. August wurden 21.500 Gäste gezählt, es gab 51 Live-Konzerte. Ein Corona-Fall unter dem Publikum ist Bauer keiner bekannt: Man sei in Kontakt mit den Behörden, aktuell sei über keinen Fall informiert worden. Größere Beanstandungen habe es ebenfalls keine gegeben.

Stage Diving.<span class="copyright"> Eva Sutter</span>
Stage Diving. Eva Sutter

Auch in der zweiten Corona-angepassten Ausgabe des Fes­tivals war im vergrößerten Außengelände der Unsicherheitsfaktor Wetter verstärkt im Spiel. Zwei Mal musste der Open-Air-Bereich im Feldkircher Reichenfeld wegen eines Unwetters evakuiert werden – bei zwei ausverkauften Konzerten, wie Bauer im Gespräch anmerkte. Doch die meisten Karten seien bereits im Vorverkauf erstanden worden, die fehlende Laufkundschaft fiel deshalb nicht wesentlich ins Gewicht, meinte der Festivalleiter. Er sieht die Sache positiv: Er habe das Gefühl gehabt, die Zuschauer fühlten sich im Regen „wie im selben Boot“. Versöhnlich war das Wetter beim letzten Wochenende mit Cari Cari und 5K HD als Headliner.

Auch nächstes Jahr soll es auch draußen wieder ein Programm auf dem Gelände geben. <span class="copyright">Eva Sutter</span>
Auch nächstes Jahr soll es auch draußen wieder ein Programm auf dem Gelände geben. Eva Sutter

Wie Bauer verriet, soll es nächstes Jahr wieder größere Acts im Alten Hallenbad, genauer in der großen Halle im Obergeschoss geben. Nicht nur aufgrund des Sicherheitskonzepts, sondern auch wegen Tour-Absagen von internationalen Bands konzentrierte man sich heuer auf kleinere Konzerte im Freien. „Größere und lautere“ Acts gibt es also voraussichtlich wieder nächstes Jahr, Bauer sei diesbezüglich sehr zuversichtlich.

“Grandios”

Die Open-Air-Bühne und das belebte Außengelände sollen aber beibehalten werden: Die Bühne sei „grandios“, schöne Abende hätte es gegeben – was besonders dem poolbar-Team zu verdanken sei. Acts im kommenden Jahr kann Bauer noch keine bestätigen, dafür gibt es schon ein Datum: Das 29. poolbar-Festival findet vom 7. Juli bis 14. August 2022 statt, Tickets gibt es schon jetzt bei NTRY. Für den poolbar-Generator können sich Interessierte bereits bewerben (ahoi@poolbar.at).