Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Alice im Ausseerland

Ein prächtig blühender Strauß aus überaus weisen Worten und Gleichnissen: Barbara Frischmuths „Der unwiderstehliche Garten“.

WERNER KRAUSE

Ein Klostergärtchen nach den Maßen des Goldenen Schnitts, nur sechs Meter breit und neun Meter lang – und doch verbergen sich darin kulturelle Welten. Vorausgesetzt, man hat den zweiten Blick dafür und kann die Unzahl an Geschichten und Geheimnissen entziffern und lesen, die sich daran auftun.

Barbara Frischmuth besitzt diese rare Gabe, sie stellte sie schon in mehreren Büchern unter Beweis und sie setzt diese verblüffende und wundersame Art der Weltlektüre mit Pflanzen, Blumen und Pilzen als scheinbar schweigsamen Dolmetschern fort. Als Beziehungsgeschichte betitelt sie ihre jüngste, in jeder Hinsicht prächtig blühende Gedankensammlung über den „Unwiderstehlichen Garten“.

Die Akzeptanz einer Koevolution ist die einzige Voraussetzung, um mit der Autorin, die keineswegs von ungefähr Lewis Carroll zu den ganz großen Autoren der Weltliteratur zählt, ein Wunderland zu betreten, diesfalls eben im Ausseerland. Schließlich haben uns die Pflanzen in ihrem Dasein doch einige Milliarden Jährchen voraus, ganz zu schweigen von ihren sensorischen Fähigkeiten.

Querbeetein ebnet das Buch die Wege zum Schamanismus, zur Odyssee, zum Pilz als „Weltgenie“, aber auch in das Reich der Wissenschaft oder in die Kunstformen und -sprachen der Natur.

„Wer sich gerne wundert, der wandert“, heißt es in dem Buch, das geprägt ist von der Lust und Neugier, der Erde Neues oder Übersehenes zu entlocken. Über all dem Zauber schwebt auch das Wissen über die Vergänglichkeit und die schlichte Erkenntnis: Wir kommen alle aus demselben Topf. Wie wahr, wie gültig. Lesung von Barbara Frischmuth: Literaturhaus Graz, 24. 2. (Beginn: 20 Uhr). Karten: Tel. 0676 67 10 166 www.literaturhaus-graz.at

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.