Kirchenführer fordern zum Bleiben auf

Bis zu 1,5 Millionen Christen haben vor dem Krieg in Syrien gelebt. Heute könnten es nur mehr 300.000 bis 500.000 sein.

Die Christen in Syrien müssten trotz aller schwieriger Bedingungen dem „Land ihrer Vorfahren“ treu bleiben, um „Salz des Landes“ zu sein. Das betonten in Damaskus residierende Patriarchen bei einem Gipfeltreffen, wie Kathpress am Mittwoch meldete.

Die Patriarchen von Antiochien – der syrisch-orthodox

Artikel 61 von 90
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area