Wien

Erstmals Zeichen gesetzt

Als Veranstaltungsort wurde jenes Gelände in der Seestadt Aspern ausgewählt, auf dem bis zum Jahr 2020 ein Campus der Religionen entstehen soll.  Österreichisches Parlament

Als Veranstaltungsort wurde jenes Gelände in der Seestadt Aspern ausgewählt, auf dem bis zum Jahr 2020 ein Campus der Religionen entstehen soll.  Österreichisches Parlament

16 Kirchen und Religionsgemeinschaften gedenken gemeinsam Opfer religiös motivierter Gewalt.

Der Internationale Tag des Gedenkens an die Opfer von Gewalthandlungen aufgrund der Religion oder der Weltanschauung wurde kürzlich von den Vereinten Nationen eingeführt und heuer erstmals begangen. Zu diesem Anlass trafen bereits am Vorabend Vertreter aus 16 Kirchen und Religions- und Glaubensgemei

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area