Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Dramatischer Start ins Leben

Bei riskanter Hausgeburt kam Gregor Sebergs kleiner Sohn auf die Welt. Zwei Sanitäter wurden zu Lebensrettern.

Das Kind war zu früh und in Steißlage“, schildert Schauspieler Gregor Seberg (50, „Soko Donau“) sehr offen die komplizierte Geburt seines kleinen Sohnes Elliot Jack Samuel, der sich am 3. Oktober so gar nicht an das Drehbuch hielt. „Meine Freundin hat plötzlich die Wehen bekommen, 27 Tage vor dem geplanten Entbindungstermin.“ Alles ging so schnell bei Freundin Julia, dass diese es nicht mehr ins Spital schaffte.

Nur Minuten nach dem Notruf waren zwei Sanitäter der Wiener Berufsrettung bereits in der Wohnung des gebürtigen Grazers. „Wir haben ihn beim Eintreffen sofort erkannt, er hat die Mutter perfekt unterstützt“, lobt Nikolaus J. Und sein Kollege Patrick S. ergänzt: „Die Geburt war ein tolles Teamwork.“ Keine Viertelstunde später war Elliot Jack Samuel trotz der schwierigen Bedingungen bereits auf der Welt.

Mutter und Baby wurden ins Krankenhaus gebracht, sind beide gesund und wohlauf. Als Dankeschön besuchte Seberg jetzt die Rettungsstation Mariahilf – „um den beiden Geburtshelfern meine größtmögliche Anerkennung und meine tiefste Dankbarkeit zum Ausdruck zu bringen.“ Die Rolle als Oberstleutnant Helmuth Nowak hat er ja bereits abgelegt, sein Kabarettprogramm muss bis Dienstag pausieren: In nächster Zeit spielt sein erstes Kind die Hauptrolle.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.