Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Keiner will die Goldene Himbeere

Gleich vier Schmähpreise „gewann“ der Film „Emoji“. Er ist damit der schlechteste Film des Jahres.

Über diese Auszeichnung freut sich niemand: Mit sage und schreibe vier Goldenen Himbeeren wurde „Emoji – Der Film“ einen Tag vor der heutigen Oscar-Verleihung bedacht. Erstmals in der 38-jährigen Geschichte dieser Schmähpreise wurde damit ein Animationsfilm als „schlechtester Film“ gekürt.

Gleich zweifach „ausgezeichnet“ wurde der Erotikfilm „Fifty Shades of Grey“, und zwar Kim Basinger (64) als Nebendarstellerin und der Film selbst als schlechteste Fortsetzung. Bei den Männern wurden Tom Cruise (55) als Hauptdarsteller in „Die Mumie“ und Oscar-Preisträger Mel Gibson (62) als Nebendarsteller in der Komödie „Daddy’s Home 2 – Mehr Väter, mehr Probleme!“ ausgewählt. Tyler Perry (48) erhielt die Himbeere als schlechteste Schauspielerin in der Drag-Rolle in „Tyler Perry’s Boo 2! A Madea Halloween“. Der neunfach nominierte Actionfilm „Transformers: The Last Knight“ kam ohne Beere glimpflich davon.

Wie bei den Oscars wurde ein „In Memoriam“-Video gezeigt. Damit wird normalerweise an verstorbene Filmschaffende erinnert. Die Verleiher der Himbeeren zeigten Fotos von Harvey Weinstein (65), Woody Allen (82), Kevin Spacey (58) und anderen Männern aus der Unterhaltungsbranche, denen sexuelle Übergriffe vorgeworfen werden. „Es tut uns leid, aber wir werden euch nicht vermissen“, hieß es am Ende.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.