Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Die wilden Zeiten sind noch nicht vorbei

Kim Wilde, Ikone der 80er-Jahre, ist mit einem neuen Album am Start. Auf ihrer Tour macht sie halt in Wien.

Es wurde auch Zeit, dass endlich einmal kein wild gewordener Kim aus Nordkorea die Schlagzeilen dominiert, sondern eine Kim Wilde (57), die wirklich weiß, wie die „Kids in America“ so ticken. Der Form halber sei erwähnt, dass Letzteres der wohl größte Hit der 80er-Jahre-Ikone war, der Rest ist Geschichte – und was für eine. Denn Lieder wie „Cambodia“, „You Keep Me Hangin On“ oder „You Came“ lassen auch heute noch bei vielen die imaginären Schulterpolstern wackeln. Doch Kim Wilde sagt der ewigen Melancholie mit einer neuen Platte den Kampf an: „Here Come the Aliens“ erscheint am kommenden Freitag. „Der typische Synthie-Sound ist noch da, aber in erster Linie klingt das Album rockig“, so Wilde über das neue Werk. Eine Konstante hat sich seit den allerersten Erfolgen gehalten – die Zusammenarbeit mit ihrem Bruder Ricky (56). Über 30 Millionen Tonträger hat das Duo verkauft. Mit dem neuen Album will man es noch einmal wissen: „Natürlich geht es darum, etwas abzuliefern, das sich mit den Erfolgen von einst messen kann. Ich denke, das ist uns gelungen.“ Auch auf Tour geht die 57-Jährige, ihr letzter Stopp führt sie am 19. Oktober in die Ottakringer Brauerei in Wien.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.