Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Abschied der Verunsicherer

Thomas Spitzer hat für 40 Jahre EAV ein gnadenloses, politisches Album geschrieben, auf das 2019 die letzte Tournee folgt.

Eigentlich hätte Thomas Spitzer (65), Mastermind der Ersten Allgemeinen Verunsicherung (EAV), den scharfen Titel „Rechts zwei drei“ zum Rechtsruck in Europa als Vorgeschmack zum letzten Album der Kultband „Alles ist erlaubt“ (erscheint Ende September) veröffentlichen wollen, doch die Plattenfirma entschied sich für „Der Trick der Politik“, wo Klaus Eberhartinger (68) gewitzt über die Wahlkampfversprechen und Taktiken von Kommunal-, Landes- und Bundespolitikern singt. „Diese Nummer hat immer Saison, denn Politiker ändern sich ja selten“, lacht Spitzer.

Das Lachen könnte einem also wieder im Halse stecken bleiben. Warum ist „Alles ist erlaubt“ aber als Abschiedsalbum und -tournee (startet im März 2019) angekündigt? „Alles und jeder hat seine Zeit. Gewisse Dinge muss man mit Würde abschließen – wie 40 Jahre EAV. Aber wir bleiben sicher aktiv, vielleicht mit Projekten zu einem bestimmten Thema oder in einer Art Kollektiv wie die ,Söhne Mannheims‘ mit wechselnden Gästen“, verrät Spitzer.

Der geniale Texter, Zeichner und Komponist ist zu kreativ, um aufzuhören. Auch ein Solo-Werk ist möglich: „Das könnte sehr emotional werden! Material wäre jedenfalls für drei Alben vorhanden“, sagt der Grazer. Christian Ude

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.