Der Maler im Mahler-Saal

Ausnahmetenor Herbert Lippert blickt mit Gemälden auf die Staatsoperngeschichte in der Ära Meyer zurück.

Andere gehen fischen, ich gehe malen“: So erklärt Herbert Lippert im Blog der Wiener Staatsoper, wie er sich etwa nach anstrengenden Proben am besten erholt. Der gebürtige Linzer, der zu den gefragtesten lyrischen Tenören unserer Zeit zählt, hatte bereits mit 18 Jahren als Gymnasiast seine erste Aus

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.